Gesundheitsthemen

Ungeziefer

  • Kotproben: 

Bei Neuzugängen empfehle ich Kotproben zu nehmen um den „alten“ Bestand nicht zu gefährden und man weiss genau ob das Tier behandelt werden muss und das geht allenfalls auch besser als nachher die ganze Gruppe. ich lasse jeweils auf Kokzidien und Würmer 🐛 untersuchen. Tiere bis zum Resultat in Quarantäne halten.

SPARTIPP:Kotproben beim parasitologischen Institut Zürich (http://www.paras.uzh.ch/dam/jcr:643fc7c9-5afc-463d-aeab-8f7035c49df9/DZP-Antragsformular_VP_2017%2010.pdf) kosten momentan (Sammelprobe) CHF 25.- ( dies um auf Würmer und Kokzidien zu testen (bei Kokizidien wird mit drei + unterschieden, wie stark infiziert die Tiere sind, aber keine Angabe gemacht ob Leber-oder Darmkokzidiose). Dies ist meist günstiger als beim Tierarzt (bei uns wäre es CHF 50.-) und die Probe kann per A-Post (Plastiksack in Couvert reicht) eingesandt werden und wird meist am Folgetag untersucht (Bescheid per E-Mail angeben, sonst geht’s per Post eher lange). Es muss über mind. 3 Tage Kot gesammelt werden, siehe auch Infos hier:

  • Milben:

SPARTIPP: Habe ich selber schon erfolgreich mit Kieselerde bekämpft, bekommt Ihr in jeder Apotheke/Drogerie und ist günstiger als Stronghold vom Tierarzt verschrieben. Seht auch hier: https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/haut-fell/milben-zecken-floehe-co/

  • Kokzidien:

bei Kokzidien hilft Holzgegenstände etc. bei 100 Grad 30 Min. (Achtung, bei Backofen stehen, könnte brennen!) im Backofen zu backen. Kokzidien sterben bei Trockenheit und hoher Hitze. Baycox kann auch bei starkem Befall durchgehend (7 Tage) gegeben werden (das 5% weisse, das transparente ist für Vögel!) und bekommt man meist beim Tierarzt relativ günstig, muss aber genau nach Gewicht des Tieres dosiert werden) ohne Pause gemäss parasitologischen Institut. Abmisten während ganzer Behandlung und ideal auch ein paar Tage darüber hinaus alle 24h (da die Sporen nach 1-4 Tagen infektiös werden und sich vom Kot lösen) ist nötig, Gegenstände wie Trink-und Futtergefässe abkochen. Bei Erdboden wird es kompliziert, da müsse die oberste Erdschicht abgetragen werden…Infos auch auf https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/verdauung-magen-darm/kokzidien-beim-kaninchen/2. Kotprobe nach 10-14 Tage einschicken, um zu sehen, ob die Tiere sich nicht wiederangesteckt haben.

ein guter Beitrag in der Fachzeitschrift Tierwelt zu dem Thema findet Ihr hier: https://www.esccap.ch/site/wp-content/uploads/2016/05/ESCCAP-CH_Medienarbeit_Tierwelt_Kaninchen_CF_210416-web.pdf

Gut funktionieren soll auch Oregano-öl, welches man täglich ins frische Wasser mischen kann (ich benutze 1 Tropfen auf ca. 1 – 1,5l Wasser). Es hält sehr lange. Hier ein Link, wo man es online bestellen kann (Porto 1.90 kommt dazu) https://www.khatys.ch/kosmetikprodukte/oregano-natur  natürlich kann man auch Oregano frisch geben, ich kaufe jeweils einen im Frühling im Topf und alle meine Hoppler essen ihn (mische ihn ins Trockenfutter, da meine nur ca. 2 EL Trockenfutter bekommen wird der Oregano auch schön aufgefressen und nichts bleibt übrig.

Oregano-öl
ätherisches Oreganoöl 10ml bitte ins Wasser mischen, nicht pur geben!
frischer Oregano im Topf
frischer Oregano im Topf

 

  • Würmer:  🐛

1 TL Kokosöl pro Tier und Tag ca. 5 Tage lang (z.B. An beliebtes Grünfutter streichen)bringt die Darmglora wieder in Schwung und hilft gegen Würmer. Ich hatte noch nie Würmer im Bestand aber als gute Darmkur und um präventiv zu handeln wende ich alle 1-3 Monate an. Im Migros erhältlich. Natürlich muss bei schwerem Befall Panacur etc. verabreicht werden, mehr lest Ihr hier:

Kokosfett
Kokosöl gegen Würmer und Darmfloraaufbau

 

  • Fütterung:

Fütterungsempfehlungen hier:

https://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futtermittel/

  • Frischfutter:

Im Frühling-Herbst bekommen unsere Tier täglich Haselnuss 🌿(fragt in der Nachbarschaft, ob Ihr frischen abschneiden dürft, zum Glück wächst Hasel schnell und die Grünguttonnen sind so meist zu schnell voll, was uns hilft🍀 und man sie uns umso lieber abgibt😉)und frisches geschnittenes Gras (vorallem Löwenzahn) von unserer und der Nachbarn ihrer Wiese (natürlich ungedüngt!), sie lieben es!

  • Gemüseliste:

SPARTIPP:frisches Gemüse braucht der Hoppler das ganze Jahr und täglich.  Fragt bei Restaurants oder Gemüsehändler an, ob Ihr Rüstabfälle abholen dürft. Auch bei Supermärkten darf oft das Weggeworfene aus dem Abfall gefischt werden😉.

https://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futterlisten/gemueseliste/

  • Heu:

muss immer zur freien Verfügung stehen. Ich habe gute Erfahrungen mit dem Migrosheu gemacht (es ist aber klein verpackt und reicht nicht lange, 1kg = 2.-), aber es ist schön grün und riecht gut. Das abgepackte von der Landi (Heu-Vita-Balance) war staubig und sehr braun, sie mögen es nicht wirklich und zwei Züchter entdeckten schon Herbstzeitlose darin… teilweise hat die Landi aber  Heuballen (je nach Landi), die Qualität ist sehr unterschiedlich. Das Nagerheu (Wiesenheu) von Agrobs lieben unsere 🐰 (siehe Foto unten)wir haben es getestet👍 es ist bei jeder Landi (St. Hyppolit) extra bestellbar (unsere Landi verrechnet 16.-)oder Nähe Winterthur bei Herr Höfling in Wiesendangen für ca. 20.- (10kg)bei: http://www.tierbedarf-shop.ch  . Agrobs Tierärztin hat mir versichert, dass nie Herbstzeitlose drin sein sollte, da alle Flächen mind. 1x pro Jahr kontrolliert werden. SPARTIPP: Sprecht mit Leuten im Dorf, ich habe nun schon zwei Heulieferanten:-), es gibt viele, die hohe Wiesen/Magerwiesen haben und diese nur 1-2x pro Jahr schneiden und gerne das Gras gratis weitergeben. Und das Beste noch dazu: Meine LIEBEN das Heu, weil es so viele verschiedene Blumen und Gräser drin hat.

Agrobs Nagerheu
Agrobs Wiesenheu
  • Trockenfutter:

schaut auch mal hier rein und erkundigt Euch, was schlechtes quellendes Trockenfutter anrichten kann…https://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futtermittel/Trockenfutter/   Ich füttere Agrobs Strukuturmüesli, es hat auch Blüten drin, wir gern gefressen auch aus der Hand😉,es bekam eine sehr gute Bewertung auf  https://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futtermittel/trockenfutter/kaninchen-sackfutter-vergleich/   http://st-hippolyt.ch/produktdetails/haferwiese-strukturmuesli.html    es ist bestellbar bei Landi (portofrei, 15kg = CHF 29.-) oder online https://www.equusvitalis.ch/de-CH/agrobs/haferwiese-strukturmuesli?gclid=EAIaIQobChMIxJLOr57p3AIV6LXtCh2zUAJGEAQYASABEgLoE_D_BwE

  • Futterplätze:

damit auch rangniedrige Tiere in Ruhe fressen können (meine 4 fressen nach ca. 2 Wochen Vergesellschaftung alle beieinander zusammen)ist es besser verschiedene Futterplätze aufzustellen. Ich habe unter dem Menue Haltung & Tipps noch Fotos dazu, schaut doch nach.

Zwergkaninchen Fütterung
Zwergkaninchen Fütterung

Trinken/Wassernapf:

Ich verzichte bewusst auf Nippeltränken, da sie schwieriger zu putzen sind und vorallem: die Tiere trinken weniger, da nur wenig herauströpfelt. Früher hatte ich auch solche, aber ACHTUNG: sie kann auch mal nicht mehr funtionieren, wenn das System klemmt. Daher empfehle ich vielmehr einen grossen Hundenapf oder so, wo viel Wasser (meine hat ein 1,7l Volumen) Platz hat, so vereist es auch weniger im Winter (Nippeltränken vereisen noch schneller, da vorne ja Metall ist). Es gibt hier noch gute Tipps gegen das Zufrieren:

https://www.kaninchenwiese.de/gefrorenes-wasser-im-winter-tipps-und-tricks/

Kaninchenwassernapf
Kaninchenwassernapf

 

Advertisements